files/background-pics/head-pic-oben.jpg

files/background-pics/head-pic-unten_neu.jpg

 

 

files/content-pics/cd-madness.jpg

NEUES ALBUM

THE MANUFACTURE OF MADNESS

Ab sofort erhältlich

Jetzt bestellen:

 files/content-pics/ituneslogo.jpeg              files/content-pics/Amazonlogo.jpeg



Uncle Ho Forever

„Wir sind daran gescheitert, die Band für immer zu zerstören. Jetzt wollen wir daran scheitern, sie unsterblich zu machen: Uncle Ho forever!“ Am 17. Mai 2013 veröffentlichen Uncle Ho ihr fünftes Studioalbum: The Manufacture of Madness.

BILDER GALERIE

UNCLE HO - Die Anfänge

Drei Bretter über dem Teich neben Rollis Bauwagen. 14 ineinandergesteckte Dreifachstecker. 250 Menschen in der lauen Sommernacht. Gras und Sterne, Lärm und Extase. Die Polizei läutet die Aftershowparty ein. Wuppertals summer of love. UNCLE HO beginnt 1994.

Tilt

1995 nehmen UNCLE HO in 9 Tagen mit nichts als einer Bandmaschine das erste Album auf. Tilt erscheint 1996 auf dem Indie-Label Subway Records. Die erste Platte, die erste Tour, das erste Bizarre-Festival, die Letzten im Bett.

4000 Meilen

1997 – Support der Smashing Pumpkins in Spanien. 4000 km im Camping-Bus für eine Show. „Wir fuhren 2 Tage ohne Pause und kamen gerade rechtzeitig zum Soundcheck an. Konzert in Trance. Mit dem letzten Lied der Smashing Pumpkins traten wir die Rückreise an. 2 Tage Rückreise nonstop und dann direkt aus dem Bus zur Arbeit – morgens um 7:30h in Wuppertal. Wir sind dankbar, diese Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens unter Spaniens Sternen gesehen und begleitet zu haben.“

Small is Beautiful

Ende 1997 wird die zweite Platte bei Subway Records veröffentlicht. 1998, life in the fast lane: UNCLE HO touren sich besinnungslos (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Spanien, Belgien, Niederlande). In Malaysia erscheint ihr Album als Kassette. Und sie werden alles los: Ihr Geld, ihr Management, ihre Plattenfirma. Bye, bye.

Amerika

Anfang 1999 bekommen UNCLE HO einen Anruf von Risk Records. King for a day: Ihre Platte erscheint in Amerika. Videodreh zu Bubblehead in New York, in der Ludlow Street. Bubblehead bekommt Airplay im amerikanischen Radio. UNCLE HO spielen das WHFStival in Washington mit den Chemical Brothers, Run DMC, Bush und Limp Bizkit und touren an der Ostküste. Fool for a lifetime: Risk geht Pleite und die Band sieht keinen Cent.

Show Them What You are Made Of

Nach ihrem Aufenthalt in Amerika bekommt die Band mehrere Major-Label-Angebote in Deutschland. 2000 entscheiden sich UNCLE HO für Columbia Records. Alles fängt von vorne an, alles ist anders: Teures Video, große Festivals, Airplay, ausverkaufte Konzerte, eine Menge verkaufter Platten und Interviews in den besten Hotels der Stadt. UNCLE HO sind plötzlich eine Viva-Band. Also, eine Viva Zwei-Band (WE MISS YOU, ROCCO CLEIN!). Das heißt, das Album erreicht nicht mehr als Platz 79 der Longplay-Charts und hält sich dort für ein paar Wochen.

UNCLE HO Must Be Destroyed

2002 entwickeln UNCLE HO ein Selbstzerstörungskonzept – sie versprechen die Auflösung der Band nach einer letzten CD und zitieren William Carlos Williams: However hopeless it may seem, we have no other choice: We must go back to the beginning; it must all be done over; everything that is must be destroyed. Vor diesem Hintergrund nehmen UNCLE HO ihre vorläufig letzte Platte auf (Everything Must Be Destroyed, Sony Music 2003), gehen auf Tournee und sehen gelassen dem Verfall zu, dem ihre Plattenfirma anheimfällt. Die Spex findet die Band endlich gut – bevor sich auch diese Zeitschrift selbst zerstört. Und die Band stirbt in den Armen ihrer Stadt den Liebestod: Am 31.12.2003 spielen sie ihr letztes ausverkauftes Konzert in Wuppertal und segnen als Band das Zeitliche. UNCLE HO must be destroyed.

2011: The Return

However hopeless it may seem, we have no other choice: We must go back to the beginning. 2011 spielen UNCLE HO im Wuppertaler LCB ein erstes und ausverkauftes Konzert vor 700 Leuten. Mit Thorsten Sala haben Björn und Julian UNCLE HO um einen der besten Gitarristen Deutschlands bereichert. Björn und Thorsten kennen sich als Musiker von Bosse und Henrik Freischlader und feierten mit diesen Bands zeitgleich Top-20-Erfolge.

 

 

UNCLE HO DISKOGRAFIE

files/content-pics/cd-deflowers.jpgfiles/content-pics/cd-smal.jpgfiles/content-pics/cd-showthem.jpgfiles/content-pics/cd-uncleho.jpgfiles/content-pics/cd-madness.jpg

TILT (1996)
SMALL IS BEAUTIFUL (1999)
SHOW THEM WHAT YOU ARE MADE OF (2001)
EVERYTHING MUST BE DESTROYED (2003)
MANUFACTURE OF MADNESS (2013)

 

files/content-pics/but-itunes.jpg
files/content-pics/but-facebook.jpg files/content-pics/but-youtube.jpg

 

 

kontakt | MANAGEMENT

Frank Kühl
Broicherdorfstr. 114a | D-41564 Kaarst | Germany
Phone +49-(0)2131-766633 | Fax +49-(0)2131-766634
frank.kuehl@smarten-up.de  | www.smarten-up.de

Booking

Weird World Promotion
Frank Hesshaus
Vogelsanger Str. 193  | D-50825 Köln
Telefon: +49-(0) 221 - 98742177
frank@weird-world.de
www.weird-world.de
Inhaber: Frank Hesshaus

IMPRESSUM

bjoern krueger
bjoernkrueger@aol.com
0049-(0)178-6042417

UNCLE HO | THE MANUFACTURE OF MADNESS

STUDIOS: blacksheep studio, neuss | heyday studio, wuppertal
ENGINEERING: oliver gregor | andreas herr | marc sokal
PRODUCTION: jem (2,3,4,6,7,9,10) | oliver gregor (2,3,4,6,7,9,10) | andreas herr (1,5,8)
CO-PRODUCTION: uncle ho
MIX: jem (2,3,4,5,6,7,9,10) | dan stone (1,8)
MASTERING: jem (2,3,4,5,6,7,9,10) | dan stone (1,8)
PHOTOS: Panagiotis Costoglou | Alyssa Meister
DESIGN: PARE AQUI | MAURYCY
PUBLISHING: Smarten-Up MV | MusicMakingPeople Publ. | BMG Rights
© Smarten-Up І Uncle Ho

PROGRAMMIERUNG

files/content-pics/erich-silu.png www.cyberclicks.de

 

nach oben